Pflegehinweis

 

 

Mein Holzschmuck wird nur auf ökologischer Basis behandelt, das heißt, dass ich komplett auf stark riechende oder giftige Lacke verzichte. Als Oberflächenbehandlung verwende ich ausschließlich Leinöl. Sollten Sie aber Ihren Schmuck nachbehandeln, eignen sich auch anderer Öle wie z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl.

Damit Sie lange Freude an Ihrem Schmuck haben, ist im Grunde nur eines sehr wichtig: Vermeiden Sie den Kontakt mit Wasser und nehmen Sie die Ketten, Ohrstecker und Armbänder zum Duschen, Baden und schlafen ab.

Trotz geölter Oberfläche handelt es sich bei Holz um ein Naturmaterial. Dieses kann bei Kontakt mit Wasser aufquellen und es stellen sich feine Holzfasern auf, sie lassen die Oberfläche rau anfühlen. Die Farbe des Holzes kann sich durch mehrmaligen Wasserkontakt verändern und ergrauen. Dies passiert ebenso bei längerem Tragen an feuchten Klamotten oder bei Lagerung an feuchten Orten, wie zum Beispiel das Badezimmer. Es empfiehlt sich also, den Schmuck an einem trockenen Ort zu lagern.


Sollte Ihr Schmuck einmal dreckig werden, verwenden Sie ein trockenes Tuch um den Schmutz zu entfernen. Sollte das trockene Tuch nicht ausreichen, bitte nicht unter laufendes Wasser halten, sondern ein Tuch leicht anfeuchten und damit die verdreckten Stellen reinigen. Bei gröberer Verschmutzung und damit hartnäckiger Reinigung kann es sein, dass der Schmuck rau wird. Man kann dann mit einem feinen Schleifpapier über die Oberfläche, in Richtung des Faserverlauf, schleifen und mit einem wie oben schon aufgezählten Öl nachbehandeln.

 

So hat man lange Freude an seinem Holzschmuck!